Leben im Alter – Fit im Alter bleiben und den Ruhestand genießen!

Eingetragen bei: Magazin | 0

Leben im Alter – Fit im Alter bleiben und den Ruhestand genießen!

Mit diesen Tipps bleiben Sie fit und selbstbestimmt bis ins hohe Alter!

Eine ausreichende und vor allen Dingen ausgewogene Ernährung sowie viel Bewegung und eine im Allgemeinen gesunde Lebensweise sind die Grundbausteine, für ein gutes Leben im Alter. In diesem Artikel wollen wir uns einmal mit dem Thema Gesundheitsprophylaxe im Alter beschäftigen. Fit im Alter möchte schließlich jeder von uns sein. Deswegen zeigen wir Ihnen in diesem Artikel Ernährungstipps für ein gesundes und starkes Immunsystem auf sowie hilfreiche Dienstleistungen, die das Leben im Alter erleichtern.

Das Leben im Alter genießen – Der Traum eines jeden Seniors!

Fit im Alter sein und glücklich alt werden lautet die Devise eines jeden von uns! Da sich dank besserer Hygienestandards sowie eines guten medizinischen Behandlung unsere Lebenszeit stark verlängert hat, können wir uns auch über ein langes Leben freuen. Bei Frauen liegt die durchschnittliche Lebenserwartung bei rund 83 Jahren. Bei den Männern hingegen liegt sie im Schnitt bei 78 Jahren. Lebensqualität für ein Leben im Alter ist der alles entscheidende Punkt. Schließlich will wohl niemand alt werden, in dieser Zeit aber in seinen Handlungsmöglichkeiten eingeschränkt sein und/oder Schmerzen erleiden müssen. Das gute daran ist, dass sich dies durchaus gestalten lässt. Die großen Punkte dabei sind die eigene Gesundheit und Mobilität. Es lässt sich eine ganze Menge dafür tun, Fit im Alter zu bleiben. Diese Vorkehrungen werden auch Gesundheitsprophylaxe genannt und enthalten die wichtigsten Therapiemöglichkeiten, Ernährungstipps sowie den Umgang mit Krankheiten im fortgeschrittenen Alter. Leben im Alter zur Qualitätszeit machen – und so geht’s!

Ausgewogene und gesunde Ernährung um Fit im Alter zu sein!

Die Ernährung im Alter ist sehr wichtig. Ernährung an sich ist das ganze Leben lang ein großer Bestandteil für Gesundheit und Mobilität. Da im Alter der Körper sowie das Immunsystem zunehmend schwächer werden, sollte ganz besonders auf den Speiseplan geschaut werden. Krankheiten kann zuvorgekommen werden durch die Aufnahme von Vitaminen und den richtigen Nährstoffen. Dabei gilt ebenso darauf zu schauen, dass nicht nur die richtigen Lebensmittel verspeist werden, sondern auch genügend davon. Gerade ledige Senioren im fortgeschrittenen Alter vergessen das Essen und Trinken gerne einmal. Fehl- und Mangelernährung sind weit verbreitet!

Ernährungs- und Kochkurse helfen, die richtigen Mahlzeiten zuzubereiten!

Leben im Alter bedeutet manchmal auch bei fetthaltigem Essen einzusparen. Fit im Alter zu bleiben, das wird nur durch eine ausgeglichene Ernährung gewährleistet. Damit dies auch getan wird, können Ernährungs- und Kochkurse für Senioren dabei unterstützen. So lassen sich gute Rezepte routinemäßig aus dem Kopf zubereiten, sonder auch neue Bekanntschaften und eventuell sogar Freundschaften zu schließen. Gerade bei Einsamkeit kann dies eine schöne Abwechslung darstellen, die sich wiederum auf die Gesundheit und das Wohlbefinden auswirkt!

Selbstversorgende Senioren können sich mit einer Haushaltshilfe entlasten!

Das Leben im Alter zu meistern kann für Senioren, die allein wohnen manchmal sehr schwierig werden. Sich da noch mit allen Angelegenheiten und Pflichten alleine herumschlagen ist äußerst kräfteraubend. Für Entlastung und eine zusätzliche Versorgung kann eine Haushaltshilfe sorgen. Diese kommt in einem festgelegten Rhythmus vorbei und kümmern sich um den Haushalt und auf Wunsch auch um die Essenszubereitung. Kleinere Besorgungen im Supermarkt oder Apotheke sind ebenso mit drin. Lassen Sie es sich mit einer Haushaltshilfe gut gehen, während Sie gemeinsam leckere und gesunde Mahlzeiten zubereiten und Fit im Alter bleiben! Hier klicken, um zur passenden Haushaltshilfe im Raum Stuttgart und Umgebung zu gelangen – Gemeinsam finden wir Ihre!

Nahrungsmittelunverträglichkeiten im Alter erkennen und umgehen

Nahrungsmittelunverträglichkeiten können mit zunehmendem Alter auftreten und sind keine Seltenheit. Es kann durchaus sein, dass Sie auf manche Lebensmittel sensibel reagieren. Selbst auch auf die, die Sie Ihr Leben lang gut ertragen haben. Ein Gespräch mit dem Arzt kann für Klarheit zu diesem Thema sorgen. Eventuell können bestimmte Medikamente einen Einfluss auf die Ernährung und gewisse Lebensmittel nehmen. Nicht immer ist alles mit allem verträglich, wodurch nur die Aufklärung vor unerwünschten Reaktionen schützen kann.

Gesundheit im Alter dank Gedächtnistraining, Seniorensport und Prophylaxe

Für ein gutes Leben im Alter ist neben der passenden und ausreichenden Ernährung auch der Punkt Bewegung von großer Bedeutung. Selbstbestimmt und Fit im Alter zu bleiben ist mit Sport und und Weiterbildung verbunden. So lässt sich die Gesundheit im Alter gewährleisten:
  • Gedächtnistraining
  • gesunde Ernährung
  • Vorsorgetermine beim Arzt wahrnehmen
  • Seniorensport
  • regelmäßige Spaziergänge
  • ausreichend trinken

Welche Bereiche und Tätigkeiten sind ein Teil der Gesundheitsprophylaxe?

1. Seniorenyoga Präventionskurse tragen dazu bei Fit im Alter zu bleiben. Ein Kurs, der genau dieses Ziel verfolgt ist das Seniorenyoga. Auch die Rückenschule hat ähnliche Effekte auf den Körper. Diese Aktivitäten sorgen für ein gesundes Leben im Alter. Es beeinflusst die Gesundheit positiv und wirkt somit dem natürlichen Alterungsprozess entgegen. Dabei wird nicht nur für die Knochen, Organe und Muskeln etwas gutes getan, sonder nauch für das wohlbefinden und die Seele. Bei diesen Präventionskursen können neue Freundschaften geschlossen werden, wobei auch gleich das Thema Einsamkeit und Langeweile in Angriff genommen wird. Man nimmt wieder am gesellschaftlichen Leben teil und wird somit gefördert und gefordert. Ob dies nun beim Walken, bei der Wassergymnastik oder beim Senioren Yoga ist spielt keine Rolle. Wichtig ist nur, dass der ausgeübte Kurs oder die in Angriff genommene Sportart auch wirklich Freude macht. So ist Fit bleiben im Alter kein Problem. Mehr Beweglichkeit und eine gesunde Muskelmasse schützen außerdem vor Verletzungen. (Lesen Sie auch: Sturzprophylaxe | So lassen sich Stürze im Hohen Alter vermeiden) Es muss aber nicht gleich ein Kurs sein. Schließlich muss nicht jeder Sportmuffel mühsam zu einem solchen überredet oder gar hingeschleppt werden, wenn er das nicht möchte. Bereits regelmäßiges Spazierengehen und Gedächtnissport helfen dabei, Fit im Alter zu bleiben. Was den Gedächtnissport betrifft wird neben einer netten Unterhaltung auch etwas gegen Demenz unternommen!

Therapieformen bei Krankheiten für ein Leben im Alter! | Was hilft gegen was?

Das Alter selbst ist keine Krankheit, dass sollte vorweg einmal gesagt werden! Allerdings steigt im Alter das Risiko für Krankheiten. Beispielsweise erleiden Frauen zwischen dem 65. und 74. Lebensjahr sehr häufig Brustkrebs. Das entspricht in der heutigen Zeit und Popularität, dass etwa jede 27. Frau an dieser Krankheit leidet. Ebenso weit verbreitet sind Demenz und Alzheimer. (Lesen Sie auch: Alterskrankheiten – Eine Übersicht zu den typischen Krankheiten im Alter) Ein schönes Leben im Alter ist mit einer Krankheit natürlich etwas schwieriger zu bewerkstelligen. Schließlich kommt es hierbei nicht nur auf die richtigen Medikamente an, sondern auch auf die richtige geistige und mentale Einstellung. Nach einem Sturz oder einem Schlaganfall wird eine Physiotherapie empfohlen, um sprichwörtlich schnell wieder auf die Beine zu kommen. Eine psychotherapeutische Behandlung kann nach einer Rehabilitation oder bei einer Altersdepression sehr gut helfen. Je nachdem welche Krankheit vorliegt, wird eine andere Therapie oder Behandlung benötigt. Die richtige Behandlung ist ausschlaggebend dafür, schnell wieder gesund zu werden. Eine medikamentöse Therapie kann beispielsweise bei Alzheimer sehr effektiv wirken. Aber auch nicht-medikamentöse Behandlungsformen wie das kognitive Training oder eine Musiktherapie können dabei helfen, diese Alterserkrankung in den Griff zu bekommen.

Dienstleistungen, die das Leben im Alter wirklich erleichtern!

Im fortgeschrittenen Alter lassen sich nicht mehr alle Tätigkeiten selbst erledigen. Das gilt zum großen Teil für die Hausarbeit, die Nahrungszubereitung als auch die zu erledigenden Besorgungen. Damit der Alltag dennoch gemeistert werden kann, schließen wir unseren Fit im Alter Ratgeber mit einer Liste ab, welche nützliche Dienstleistungen für diesen Lebensabschnitt beinhaltet:

  • Einkaufshilfen oder Einkaufs-Lieferungen
  • Besuchs- und Begleitdienste
  • Lieferdienste für Mahlzeiten
  • Haushaltshilfen und Reinigungshilfen

  • Sie sind auf der Suche nach einer passenden Haushaltshilfe? – Wir von die Daheimhelfer finden mit Ihnen gemeinsam die, die zu Ihnen passt und Ihren Ruhestand versüßt. Kontaktieren Sie uns noch heute und freuen Sie sich über Ihre persönliche Haushaltshilfe im Raum Stuttgart und Umgebung!

Hinterlasse einen Kommentar